Fotoleistes KSD

„Echte Männer reden“

Krisen- und Gewaltberatung für Männer und Jungen.

„… am liebsten würde ich die Brocken hinschmeißen …“
„… es fehlt nicht mehr viel und ich raste aus …“
„… auf der Arbeit werde ich respektiert, zuhause bin ich der Depp für alles …“
„… ich bin ein umgänglicher Typ, aber jetzt habe ich echt den Kahn voll …“

„… und dann habe ich einfach zugeschlagen …“

So erleben sich manche Männer zeitweilig: angespannt, gefrustet, überfordert. Allein gelassen mit den Anforderungen des Alltags. Anforderungen in der Familie, bei der Arbeit, ständig „funktionieren-müssen“.

Dann steckt der Mann in einer Krise!

Lange Zeit geht es gut, aber dann platzt es doch heraus, richtet sich gegen sich selbst und gegen andere. Bisweilen äußert es sich auch in Gewalt, gegenüber der eigenen Partnerin bzw. dem Partner oder gegenüber den Kindern. Gewalt ist eine mögliche Ausdrucksform einer Krise. Was oft folgt sind Reue und Scham, Verdrängen und der Versuch, zu vergessen, nicht drüber reden, bagatellisieren, hoffen und versprechen: „Es passiert nie wieder…“

Die Realität sieht leider oft anders aus. Die Schwierigkeiten und Belastungen bleiben, die Konflikte tauchen wieder auf, die Anspannung wächst und die alternativen Wege fehlen. Dann passiert es wieder und es beginnt von vorn. Wir nennen das Gewaltkreislauf. Und mit der Zeit zerstört es das Leben, das Leben der Frau, das der Kinder – und auch das Leben des Mannes.

Häufig nimmt dabei auch die Intensität der Gewalt mehr und mehr zu (Gewaltspirale). Die jüngste Statistik des Bundeskriminalamtes bedrückt uns: 66.820 mal (einfache) Körperverletzung, 10.407 mal gefährliche Körperverletzung, 147 Tötungen verübten Männern an ihren Partnerinnen im Jahr 2018. Und weitere Zahlen geben uns zu denken: Die Lebenserwartung von Männern ist um durchschnittlich 5 Jahre niedriger, als die der Frauen, die Suizidalität 3 mal so hoch.

Es gibt andere Wege!

  • Wir bieten Männern, die sich verändern wollen, unsere Unterstützung.
  • Wir beraten qualifiziert und vertraulich, dabei steht der Mann im Mittelpunkt.
  • Wir unterstützen dabei, Verantwortung für die Gewalt und das eigene Handeln zu übernehmen, den Ursachen auf die Spur zu kommen, andere Wege zu suchen und zu erproben

Und eines ist klar, es gibt Männer in Krisen, die nicht gewalttätig werden. Wir sind Ansprechpartner für Männer, die sich in einer Krise befinden, egal ob Gewalt eine Rolle spielt oder nicht.

Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr dazu

Kontakt

SKM Dortmund e.V.

Männerberatung
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel: 02 31 / 1 84 81 17
Fax: 02 31 / 1 84 83 50
E-Mail: maennerberatung(at)skm-dortmund.de

 

Ansprechpartner:
Fabian Anft
Markus Braukmann

Telefonisch erreichbar:
Mo bis Do: 9 bis 12.30 Uhr und
14 bis 16.00 Uhr
Fr: 9 bis 12.30 Uhr

Beratungszeiten:
Mo: 9 bis 12.30 Uhr und
14 bis 16.00 Uhr

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldenprävention
Allgem. SozialberatungBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde
Ambulante ErziehungshilfeBüro für soziale FragenJMD Respekt CoachesSchuldnerberatung SKM
Angebote für SeniorInnenBvB rehaspezifischJugend in Arbeit plus (JiA plus)Schulsozialarbeit IN VIA
Arbeitsgelegenheiten (AGH)BvB StandardJugendmigrationsdienst (JMD)Schulsozialarbeit SkF Dortmund
BabylotsinErziehungsberatungJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
Bahnhofsmission (BM)FamilienhebammeKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
Beratung für AlleinerziehendeFrauenprojekteKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienMännerberatungStromspar-Check Kommunal
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales Jahr (FSJ)MehrgenerationenhausVormundschaften (SkF Hörde)
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenPatenprojektVormundschaften (SkF)
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention