Fotoleistes KSD

01.10.2018

Armutsrisiko Frausein

Das Armutsrisiko von Frauen liegt weiterhin deutlich über dem der Männer. Darauf machten anlässlich einer gemeinsamen Tagung in Berlin der Deutsche Caritasverband (DCV), der Katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit (IN VIA) und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) aufmerksam.

Armut hat immer noch oft ein weibliches Gesicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Tagung katholischer Sozialverbände in Berlin. Danach tragen Frauen weiterhin den deutlich höheren Anteil an Sorge- und Pflegeaufgaben. Elternzeiten und die Pflege von Angehörigen führten häufig dazu, dass Frauen gar nicht, nur in Teilzeit oder in Minijobs erwerbstätig sind. Eine eigenständige wirtschaftliche Existenz und eine auskömmliche Rente können sie damit nicht erwirtschaften.

Lesen Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier die gesamte Pressemitteilung, der sich auch die Katholischen Sozialen Dienste Dortmund anschließen.



Kontakt

KSD-Dortmund
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel.: 02 31 / 1 84 83 51
Fax: 02 31 / 1 84 83 50
E-Mail: info(at)ksd-dortmund.de

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SKM
Allgem. SozialberatungBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchulsozialarbeit IN VIA
Ambulante ErziehungshilfeBüro für soziale FragenJugend in Arbeit plusSchulsozialarbeit SkF Dortmund
Angebote für SeniorInnenBvB rehaspezifischJugendmigrationsdienstSchulsozialarbeit SKM
ArbeitsgelegenheitenBvB StandardJugendschutzstelleSchwangerschaftsberatung
BabylotsinErziehungsberatungKindertagespflegeStadtteilbüro Hörde
BahnhofsmissionFamilienhebammeKOBER ProstituiertenberatungStromspar-Check Kommunal
Beratung für AlleinerziehendeFrauenprojekteMehrgenerationenhausVormundschaften (SkF Hörde)
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienPatenprojektVormundschaften (SkF)
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales JahrRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenSchuldenprävention 
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungSchuldnerberatung SkF Hörde