Fotoleistes KSD

06.03.2019

Internetauftritt gespendet

Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ mit eigener Homepage.

Dortmund (pdp). „Armut ist nicht tragbar!“ Dieser Devise folgend setzt sich der Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ seit elf Jahren für unmittelbare Soforthilfen zugunsten von Armut betroffener Kinder ein. Jetzt informiert die Initiative der Katholischen Stadtkirche Dortmund und der Katholischen Sozialen Dienste (KSD) mit einer neuen Internetseite über ihre Arbeit.

Der Internetauftritt ist eine Spende Kreativagentur C.LUENINGDESIGN aus Olfen. Propst Andreas Coersmeier für die Katholische Stadtkirche und Alwin Buddenkotte von den Katholischen Sozialen Diensten sowie Christian Lüning gaben am Freitag den Startklick für die neue Seite mit der Adresse www.dortmunder-kinder-in-not.de.

Diese zeigt, wie und wem geholfen werden kann. Alwin Buddenkotte erläutert das dabei geltende Prinzip: „Wir leisten überwiegend Einzelfallhilfe auf Antrag von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtungen, die mit den Kindern zu tun haben.“ Anträge stellen können beispielsweise die Leiterinnen oder Leiter von Kindertagesstätten, wenn ihnen eine akute Notlage bei den Kindern auffällt. Finanziert wurden bisher Kleidung, ein gesundes Frühstück aber auch Möbel, wie ein Schreibtisch mit Stuhl oder ein Bett. Ermöglicht wird die Hilfe dank kleinerer und größerer Spenden, die der Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ erhält. Größere Einzelspenden gab es in den letzten Jahren mehrfach von der Marianne Hoffmann-Stiftung.

„100 Prozent der Gelder sollen bei den bedürftigen Kindern ankommen“, sagt Thomas Renneke, Geschäftsführer des Katholischen Stadtbüros. Daher gibt es so gut wie keine Ausgaben für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Alle Beteiligten sind deshalb sehr dankbar für die Idee der Kreativagentur C.LUENINGDESIGN, kostenlos eine Internetseite zu erstellen. Wer helfen möchte, das Spendenkonto und Ansprechpartner sucht oder einfach mehr über die Arbeit des Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ erfahren will, findet dort jetzt die entsprechenden Informationen.

Foto (v.l.): Propst Andreas Coersmeier, Christian Lüning von der Kreativagentur C.LUENINGDESIGN und Alwin Buddenkotte von den Katholischen Sozialen Diensten starteten am Freitag die neue Internetseite für den Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“.

Foto: pdp / Michael Bodin



Kontakt

SKM Dortmund e.V
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel: 02 31 / 1 84 81 17
Fax: 02 31 / 1 84 83 50
E-Mail: info(at)skm-dortmund.de

Bürozeiten:
Mo bis Do: 9 bis 12.30 Uhr und
14 bis 16.00 Uhr
Fr: 9 bis 12.30 Uhr

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldenprävention
Allgem. SozialberatungBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde
Ambulante ErziehungshilfeBüro für soziale FragenJMD Respekt CoachesSchuldnerberatung SKM
Angebote für SeniorInnenBvB rehaspezifischJugend in Arbeit plus (JiA plus)Schulsozialarbeit IN VIA
Arbeitsgelegenheiten (AGH)BvB StandardJugendmigrationsdienst (JMD)Schulsozialarbeit SkF Dortmund
BabylotsinErziehungsberatungJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
Bahnhofsmission (BM)FamilienhebammeKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
Beratung für AlleinerziehendeFrauenprojekteKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienMännerberatungStromspar-Check Kommunal
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales Jahr (FSJ)MehrgenerationenhausVormundschaften (SkF Hörde)
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenPatenprojektVormundschaften (SkF)
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention