Fotoleistes KSD

15.10.2018

Spielerisch die Sprache fördern

Sprachförderung und Persönlichkeitsstärkung durch Theater mit Intensiv-Coaching Elementen im Zeitraum vom 17. September bis 28. September 2018.

IN VIA Dortmund e.V. beteiligte sich an einem Theaterprojekt für Jugendliche mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund.

(Dortmund) Ein bisschen nervös sind sie schon, die Mädchen und Jungs des Theaterprojektes. Schließlich stehen sie auf den sogenannten „Brettern, die die Welt bedeuten“ und führen an diesem Freitag ein selbsteinstudiertes Theaterstück auf. Doch nach den ersten Minuten scheint die anfängliche Nervosität bereits vergessen und die junge Theatergruppe zeigt gekonnt, was sie in den vergangenen Wochen mit ihrer Leiterin, der Schauspielerin Frau Wilhelmina, erarbeitet hat.

Das Theaterstück ist ein Kooperationsprojekt von IN VIA Dortmund e.V. und der LAG Jugendstil Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW. Der Träger LAG Jugend und Literatur NRW e.V. fördert Flüchtlinge und Jugendliche mit Migrationshintergrund und ihre Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache. Bis auf ein Mädchen haben die Teilnehmer/-innen, die heute auf der Bühne stehen, auch alle einen Migrations/Flüchtlingshintergrund.

Manche von Ihnen sind erst vor kurzem nach Deutschland gekommen. Umso beeindruckender ist es zu sehen, mit welcher Souveränität und wie viel Spaß sie beim Spielen des Theaterstücks entwickeln. Bemerkenswert sei auch, so die Zuschauer bei der Aufführung, dass die Kinder ihre Ängste vor dem "öffentlichen" Gebrauch der deutschen Sprache nahezu vollkommen ablegten und sich mutig und selbstbewusst dem begeisterten Publikum präsentierten.

Mit dem von der LAG Jugend und Literatur NRW e.V. geförderten Theater- und Coaching-Projekt hat IN VIA Dortmund e.V. Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine interessante Möglichkeit geboten, sich auf spielerische Art und Weise an die deutsche Sprache heranzutasten. Kern des über den Zeitraum von zwei Wochen stattfindenden Projekts war insbesondere die Stärkung der Persönlichkeit der Teilnehmenden durch die Auseinandersetzung ihrer persönlichen Erfahrungen mit der Ankunft in einem für sie fremden Land. Davon ausgehend wurden neue Perspektiven für das eigene Leben entwickelt. Der darstellerische Bereich, den die Theatergruppe durch das Einüben des Stücks für sich entdeckte, wurde begleitet durch intensive Sprachübungen und Coaching. Mit dem Theaterstück wurde den 15 Teilnehmenden u. a. aus den Vorbereitungsklassen der Hauptschule am Externberg somit ein Medium eröffnet, sich sowohl verbal, als auch nonverbal auszudrücken und die Hürde der deutschen Sprache spielerisch zu erklimmen.



Kontakt

IN VIA Dortmund e.V.
Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel: 02 31 / 1 84 81 38
Fax: 02 31 / 1 84 81 40
E-Mail: t.gerding(at)invia-dortmund.de

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde
Allgem. SozialberatungBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SKM
Ambulante ErziehungshilfeBüro für soziale FragenJugend in Arbeit plusSchulsozialarbeit IN VIA
Angebote für SeniorInnenBvB rehaspezifischJugendmigrationsdienstSchulsozialarbeit SkF Dortmund
ArbeitsgelegenheitenBvB StandardJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
BabylotsinErziehungsberatungKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
BahnhofsmissionFamilienhebammeKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
Beratung für AlleinerziehendeFrauenprojekteMehrgenerationenhausStromspar-Check Kommunal
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienPatenprojektVormundschaften (SkF Hörde)
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales JahrProjekt „AKTIV“Vormundschaften (SkF)
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungSchuldenprävention