Das Stadtteilbüro Hörde ist eine Gemeinschaftseinrichtung SkF Hörde und der gws-Wohnen Dortmund–Süd eG. Es ist insbesondere für die Mieter der Genossenschaft eine Anlaufstelle in allen sozialen Fragen.

Ziel ist es, die Lebens- und Wohnqualität im Stadtteil zu verbessern.

Für ein besseres Miteinander aller Bürger in Hörde!

 

 

Die Beratung ist kostenlos – völlig unabhängig davon, um welche Fragen oder Probleme es geht: Beantragung von Sozialleistungen, Fragen zur Wohnumfeldverbesserung, Beratung bei finanziellen Angelegenheiten, Mieterkonflikte oder anderes.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe Hörde können zudem haushaltsnahe Dienstleistungen wie Einkaufs- und Reinigungshilfen vermittelt werden.

Eine lebendige Nachbarschaft macht unseren Stadtteil lebenswert! Deshalb organisieren wir Veranstaltungen und Angebote wie das jährliche Nachbarschaftsfest und die Nikolausfeier oder Gruppen- und Infoveranstaltungen zu verschiedenen Themen.

Anlaufstelle für alle Problemsituationen

  • Unterstützung bei der Beantragung von Sozialleistungen (z.B. Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Grundsicherung, Wohngeld, Pflegegeld, Schwerbehindertenangelegenheiten etc.)
  • Hilfe zu Fragen der Wohnumfeldverbesserung
  • Vermittlung bei Nachbarschaftskonflikten
  • Beratung in finanziellen Angelegenheiten
  • Verbesserung der Lebenswelt der BewohnerInnen
  • Raumangebot des B3 für Gruppenaktivitäten des Stadtteils
  • Kooperation mit der Nachbarschaftshilfe (Vermittlung von Dienstleistungen für Senioren und Seniorinnen)
  • Begleitung, Betreuung, Koordination und Vermittlung von Hilfsangeboten
  • allen Mietern der gws-Wohnen Dortmund-Süd eG und BewohnerInnen des Stadtteils
  • Die Beratung erfolgt unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität und Konfession
  • Menschen, die mit unserer Hilfe initiativ werden wollen (z.B. eine Gruppenaktivität anbieten möchten), die anderen begegnen und neue Kontakte knüpfen möchten