Sehr geehrte Bewerberin,
Sehr geehrter Bewerber,

der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Hiermit informieren wir Sie, für welche Zwecke und auf welche Art und Weise wir Ihre Daten aus der Bewerbung verwenden.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich gemäß Art. 91 (1) DSGVO im Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz für die Erzdiözese Paderborn (KDG).

Für die Datenverarbeitung der Verbände Sozialdienst kath. Frauen Hörde e.V., Sozialdienst kath. Frauen Dortmund e.V. und SkM Dortmund e.V. sind verantwortlich:

Sozialdienst kath. Frauen Hörde e.V.
Niederhofener Str. 52
44263 Dortmund
Deutschland

+49 231 42579960
Fax: +49 8231 42579965
anmeldung(at)skf-hoerde.de​​​​​​​

Sozialdienst kath. Frauen Dortmund e.V.
Joachimstr. 2
44147 Dortmund

+49 2 31 8 61 08 50
Fax: +49 2 31 86 10 85 27
gs(at)skf-dortmund.de

SKM Dortmund e.V
Propsteihof 10
44137 Dortmund

+49 231 1 84 81 17
Fax: +49 2 31 1 84 83 50
info(at)skm-dortmund.de

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter der folgenden Adresse oder

unter dsb(at)caritas-cdg.de

Caritas Dienstleistungs- und Einkaufsgenossenschaft im Erzbistum Paderborn eG
Killianstraße 28
33098 Paderborn
Telefon: 05251 889-0106

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Bei der Bewerbung verarbeiten wir Daten von Ihnen, die wir im Rahmen der Bewerbung benötigen. Dies können Kontaktdaten und alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (z. B. Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Gesundheitsdaten) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) sein.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind §§ 53 und 11 Abs. 2 lit. b) KDG.

 

 

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem zur Wahrung unserer berechtigten Interessen im Sinne von § 6 Absatz 1 lit. g) KDG. Dies gilt insbesondere zum Zwecke der internen Kommunikation sowie zu Verwaltungszwecken oder Abwehr von Ansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns. Das berechtigte Interesse ist bspw. eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Dienstverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dies ist regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall.

Empfänger Ihrer Daten:

Wir behandeln alle Daten mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit und Diskretion. Eine Weitergabe Ihrer Daten findet innerhalb des Verbandes nur an diejenigen Stellen statt, die diese zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten benötigen (Personalabteilung, zuständige Führungskraft). Auch von uns beauftragte Dienstleister können im Rahmen von Auftragsverarbeitung Ihre Daten erhalten (bspw. Entsorgungsunternehmen: Entsorgung von Akten und Datenträgern).

Ihre Datenschutzrechte

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten)
  • Berichtigung Ihrer Daten
  • Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen
  • Widerspruch: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von § 6 Abs. 1 lit. g) KDG erfolgt, Widerspruch einzulegen.
  • Weiterhin haben Sie ein Recht zur Beschwerde beim Katholischen Datenschutzzentrum in

Dortmund: www.katholisches-datenschutzzentrum.de oder Telefon: 0231/138985-0